Startseite > MAP unterstützen durch Förderung
Datum: 14.3.2018
Kategorien: Artikel, Partnerschaften 2030, Video

MAP unterstützen durch Förderung

Neue Ideen brauchen auch finanzielle Förderung und Beratung um sie erfolgreich umzusetzen. Insbesondere zivilgesellschaftliche Akteure brauchen öfters finanzielle Unterstützung um ihre Rolle bei den ressourcenintensiven MAP-Aktivitäten gerecht zu werden. Hierfür gibt es die Möglichkeit, über Engagement Global/bengo den zivilgesellschaftlichen Anteil teilweise zu finanzieren. Herr Buß, Ansprechpartner für MAP bei Engagement Global/bengo, erklärt, was dabei beachtet werden sollte.

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3RoZlVMVmVCckVnIiB3aWR0aD0iMTI1MCIgaGVpZ2h0PSI3MDEiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIiBkYXRhLW1jZS1mcmFnbWVudD0iMSI+PC9pZnJhbWU+

Wollen Sie mehr zu unterschiedlichen Unterstützungsangebote erfahren? Erfahren Sie mehr zum Hintergrund von Multi-Akteurs-Partnerschaften und dem Unterstützungsansatz vom BMZ für diese Partnerschaften. Oder informieren Sie sich zu den Unterstützungsangeboten von Partnerschaften2030 durch ein Interview mit Herrn Bernd Lakemeier, Leiter der Plattform.

Neue Ideen brauchen auch finanzielle Förderung und Beratung um sie erfolgreich umzusetzen. Insbesondere zivilgesellschaftliche Akteure brauchen öfters finanzielle Unterstützung um ihre Rolle bei den ressourcenintensiven MAP-Aktivitäten gerecht zu werden. Hierfür gibt es die Möglichkeit, über Engagement Global/bengo den zivilgesellschaftlichen Anteil teilweise zu finanzieren. Herr Buß, Ansprechpartner für MAP bei Engagement Global/bengo, erklärt, was dabei beachtet werden sollte.

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3RoZlVMVmVCckVnIiB3aWR0aD0iMTI1MCIgaGVpZ2h0PSI3MDEiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Wollen Sie mehr zu unterschiedlichen Unterstützungsangebote erfahren? Erfahren Sie mehr zum Hintergrund von Multi-Akteurs-Partnerschaften und dem Unterstützungsansatz vom BMZ für diese Partnerschaften. Oder informieren Sie sich zu den Unterstützungsangeboten von Partnerschaften2030 durch ein Interview mit Herrn Bernd Lakemeier, Leiter der Plattform.