Multi-Akteurs-Partnerschaften

Startseite

Unser Angebot

Partnerschaften2030 - Wir fördern Multi-Akteurs-Partnerschaften für nachhaltige Entwicklung.

Wir vernetzen Sie, zeigen Ihnen die Potentiale von Partnerschaften und halten Sie immer auf dem Laufenden. So können Sie Ihre Ziele erreichen. Gemeinsam mit anderen.

Engagement des Privatsektors

Der Privatsektor ist besonders relevant, um eine nachhaltige Entwicklung zu realisieren. Aber wie genau bindet man den Privatsektor ein? Mitarbeitende und Unterstützende der Allianz für Integrität berichten …

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich hier für unseren vierteljährlichen Newsletter ein.

Aktuelles

MAP zu Bekleidung und Textilien in Deutschland und den Niederlanden – Gemeinsam eine bessere Wirkung erzielen?

Bekleidungs- und Textil-Wertschöpfungsketten bieten Chancen für integratives Wachstum in vielen Ländern Asiens und zunehmend auch in Afrika. Sie stehen jedoch vor vielen sozialen und ökologischen Herausforderungen. Dieses Dokument gibt Einblicke in nationale Multi-Akteurs-Partnerschaften, die sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden entwickelt wurden, um die sozialen und ökologischen Bedingungen entlang der gesamten Lieferkette zu verbessern, beleuchtet die Rolle der EU in diesem Zusammenhang – diskutiert den Aufbau und die Fortschritte, die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede dieser Initiativen.

ISM 2019: Gemeinsame Veranstaltung mit der Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao

Auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln im Januar lädt das Forum Nachhaltiger Kakao zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Schweizer Plattform für Nachahltigen Kakao ein: „Business as usual‘ or real changes for the cocoa sector? – Did the World Cocoa Conference 2018 create a momentum for change?“ Die Veranstaltung findet am Sonntag, den 27. Januar, von 13:30 bis 15:30 Uhr statt.

Wirkung und Wirkungsmessung von Multi-Akteurs-Partnerschaften – Ein Spagat zwischen Interessen und Synergien

In ihrem Gastbeitrag nimmt Stella Pfisterer (Senior Research Associate, Partnerships Resource Centre, Rotterdam School of Management, Erasmus Universität) das Konzept Multi-Akteurs-Partnerschaft hinsichtlich Wirkung und Wirkungsmessung unter die Lupe. Sie beschreibt Charakteristika und Faktoren, die das Verständnis und Messen von MAP-Wirkungen beeinflussen. Dazu zählen auch Herausforderungen, die sich aus der Diversität und damit verbundenen, unterschiedlichen Interessen und Perspektiven der Akteure ergeben.

Über uns: Partnerschaften2030

Partnerschaften2030 ist ein Vermittler im Bereich der Multi-Akteurs-Partnerschaften. Im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bündeln wir die Expertise und langjährige Erfahrung von GIZ und Engagement Global – bengo für Sie. Mit ihren Angeboten unterstützen diese Organisationen Sie und Ihre Partner bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung.

Diese Seite weiterempfehlen: